Zuchtjahr 2018

Das Zuchtjahr 2018 war sehr spannend, da ich noch nie so gute Ausgangsvögel wie zu diesem Zeitpunkt ansetzen konnte.

Insgesamt konnte ich bis April 2018 ca. 80 Jungvögel beringen. Die Qualität der Nachzuchten ist in der Breite deutlich besser geworden, aber reicht in der Spitze nicht ganz an die Jungvögel von 2017 heran.

Das verunsichert mich nicht, weil ich bewußt die guten Ausgangsvögel aus dem letzten Jahr, die fast alle Geschwister sind, mit Partnern aus verschiedenen Abstammungen verpaart habe. Dadurch stehen mir 2019 wieder genügend Vögel zur Verfügung, die ich bedenkenlos verpaaren kann, ohne das die genetische Basis zu klein wird.

Jo Mannes hat mal gesagt: "Aus Schauvögeln fallen im folgenden Jahr eher Zuchtvögel und dann wieder Schauvögel."

Ich hoffe, dass er recht hat.

Im Kopf bewege ich bereits jetzt die Verpaarungen, die ich im September versuchen möchte.

Ich habe auch die üblichen Rückschläge wie unbefruchtete Gelege, Disharmonie der Partner und nicht geschlüpfte Jungvögel erlebt. Das passierte insbesondere im Zeitraum Januar bis Februar 2018

Das Zuchtjahr 2019 werde ich recht früh beginnen und zwischen Dezember 2018 und Februar 2019 mehr oder weniger pausieren. Hoffentlich ist man dann auch so konsequent.

Die Puzzlestücke fliegen in meinen Volieren. Die Herausforderung ist es wie jedes Jahr die Teile zu finden, die ein stimmiges Bild ergeben.

 

Einen schönen Sommer wünsche ich Euch allen!